Weblog Simpleblog kostenlos selbermachen!


About me
Links
Categories
Recent entries
My friends

The PURRRRRPLE GODDESS! (cris)

<%EntryCategory%>

Es war einer dieser seltenen Nächte in dem zwei Monde aufgingen als Fen einen Entschluß traf..

 

 

Trotz das Fen ein neues Hobby fand und so regelmäßig nach Ahr Urghan reißte um netten kleinen Pinguinen die Kopfhaut zu massieren (und Mighto von seinem neuen Liebhaber verfolgt wurde), wurde sie es überdrüßig und reiste nach Sandoria.

 

Dort angekommen machte sie einen kurzen abstecher bei Rahal, einen der Tempelritter und Drachentöter, der ihr ihren jetztiges Wyvern Kind Lunaire anvertraute.

Er erzählte ihr von seltsamen Vorkommnissen im Königshaus und das der Helm des letzten Dragoons gestohlen worden war.

 

Er war der Meinung das die Angriffe von dem vor Jahrzehnten schon in Verbannung lebenden DRG stammen könnte. Der König war seine große Macht nicht geheuer und schickte ihn in den hohen Norden, wo er niemals mehr von seiner Misson zurückkehren würde...

 

 

Als er mich darum bat sich genauer um die Sache zu kümmerm fingen die Rüstungen sich plötzlich an zu bewegen und kamen näher o.O

 

Als sie angriffen schlug er sie mutig zu Boden. Wie kam es dazu das leere Rüstungen sich plötzlich bewegten?

 

 

Um kein Aufsehen zu erregen bat er mich dies alles streng geheim zu halten, damit die Königsfamilie nicht mit reingezogen würde. Er gab mir einen Brief von dem Dieb die er hinterließ als er den Helm mit sich nahm.

 

 

 

So machte ich mich zusammen mit meiner Geliebten Samtpfoetchen auf den Weg zu Balasiel, in der Hoffnung das er uns weiter helfen könnte.

Als er den Brief sah erinnerte er sich an die Handschrift. Sie stammte von einem ehemaligen Vizekommandeur, den er seines Amtes entließ, weil sein Herz nur von Totschlag und Hass regiert wurde. Wegen seinem falschen Eifers, starben unmengen von Soldaten

 

 

Balasiel war der Meinung das Lunaire die böse Kraft von Ancolain aufspühren könnte und so ging unsere Reise zusammen mit Chaosi, Yuuzuki und Samtpfoetchen weiter zum Tempel von Uggalepih.

 

Dort erwartete Ancolain mich schon doch er hatte mit mehr Leuten gerechnet.

 

Da er auch der Totenbeschwörung mächtig war, rief er erneut Erpalacion ins Leben zurück um mit Hilfe seiner Macht uns alle nieder zu strecken >_<

 

 

Doch sein Plan ging nicht auf. Erpalacion fühlte nicht wie Ancolain Hass, sondern nur Dankbarkeit gegenüber dem König und seiner ehemaligen Heimat Sandoria.

 

 

 

Als Ancolain fliehen wollte, fasste ihn Rahal uns seine Männer im letzten Moment auf und verurteilten ihn.

 

 

 

Doch Rahal und mir war Ancolains verhalten seltsam.. warum war er dem Königreich dankbar, obwohl man ihn verstoßen hatte?

 

 

Und so erzählte er uns  was eines Nachts wirklich geschah...

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch auch er konnte nicht ewig unter uns weilen und so verabschiedete er sich. Doch bevor das geschah, ließ ich ihn einen kurzen Augenblick mit meiner kleinen Lunaire alleine..

 

Mit eiserner Miene versteckte ich meine Tränen als ich diese Szene sah.

 

 

 

Und so ging er nochmal von uns zurück zu seinem geliebten Lindwurm und hinterließ mir als Zeichen seiner Dankbarkeit seinen kostbaren Dragoon Helm.

 

Ich werde mit aller Kraft versuchen das Erbe der Dragoon in ehren zu halten um auch meine Liebsten zu beschützen!

 

(wobei er nicht unbedingt eins von den modischsten Accessoires gehört ^.^;)

 

Und vielen Dank an meine Freunde die mir dabei behilflich waren ^^/

 

 

 

 

 

Und hier als kleiner Leserservice:

 

 

(Javet, Eltharnio& Kazuya verlangten nach einem Shot von Hel's knackigen Popo.. fragt mich nicht warum o_o;)

knackige Popos rocken :3

Anonymous
Siehte topic. x3

SPX

Javet

Anonymous
schick schick

Yuuzuki

Anonymous
ö.ö wow, ich habe diese Elvaan im Tempel gar nicht bemerkt. Ich hatte wohl zu viel Chaosi im Kopf. *hust*

Der Leserservice ist nicht schlecht. Doch wie wäre es beim nächsten Mal mit einem männdlichen Tarupopo? =ö_ö=

:D

Anonymous
oooh :D
gratz fen :)

tolle screenshots *_*~~~

Ssu >.o

The PURRRRRPLE GODDESS! (cris)

<%EntryCategory%>

Es war einer dieser seltenen Nächte in dem zwei Monde aufgingen als Fen einen Entschluß traf..

 

 

Trotz das Fen ein neues Hobby fand und so regelmäßig nach Ahr Urghan reißte um netten kleinen Pinguinen die Kopfhaut zu massieren (und Mighto von seinem neuen Liebhaber verfolgt wurde), wurde sie es überdrüßig und reiste nach Sandoria.

 

Dort angekommen machte sie einen kurzen abstecher bei Rahal, einen der Tempelritter und Drachentöter, der ihr ihren jetztiges Wyvern Kind Lunaire anvertraute.

Er erzählte ihr von seltsamen Vorkommnissen im Königshaus und das der Helm des letzten Dragoons gestohlen worden war.

 

Er war der Meinung das die Angriffe von dem vor Jahrzehnten schon in Verbannung lebenden DRG stammen könnte. Der König war seine große Macht nicht geheuer und schickte ihn in den hohen Norden, wo er niemals mehr von seiner Misson zurückkehren würde...

 

 

Als er mich darum bat sich genauer um die Sache zu kümmerm fingen die Rüstungen sich plötzlich an zu bewegen und kamen näher o.O

 

Als sie angriffen schlug er sie mutig zu Boden. Wie kam es dazu das leere Rüstungen sich plötzlich bewegten?

 

 

Um kein Aufsehen zu erregen bat er mich dies alles streng geheim zu halten, damit die Königsfamilie nicht mit reingezogen würde. Er gab mir einen Brief von dem Dieb die er hinterließ als er den Helm mit sich nahm.

 

 

 

So machte ich mich zusammen mit meiner Geliebten Samtpfoetchen auf den Weg zu Balasiel, in der Hoffnung das er uns weiter helfen könnte.

Als er den Brief sah erinnerte er sich an die Handschrift. Sie stammte von einem ehemaligen Vizekommandeur, den er seines Amtes entließ, weil sein Herz nur von Totschlag und Hass regiert wurde. Wegen seinem falschen Eifers, starben unmengen von Soldaten

 

 

Balasiel war der Meinung das Lunaire die böse Kraft von Ancolain aufspühren könnte und so ging unsere Reise zusammen mit Chaosi, Yuuzuki und Samtpfoetchen weiter zum Tempel von Uggalepih.

 

Dort erwartete Ancolain mich schon doch er hatte mit mehr Leuten gerechnet.

 

Da er auch der Totenbeschwörung mächtig war, rief er erneut Erpalacion ins Leben zurück um mit Hilfe seiner Macht uns alle nieder zu strecken >_<

 

 

Doch sein Plan ging nicht auf. Erpalacion fühlte nicht wie Ancolain Hass, sondern nur Dankbarkeit gegenüber dem König und seiner ehemaligen Heimat Sandoria.

 

 

 

Als Ancolain fliehen wollte, fasste ihn Rahal uns seine Männer im letzten Moment auf und verurteilten ihn.

 

 

 

Doch Rahal und mir war Ancolains verhalten seltsam.. warum war er dem Königreich dankbar, obwohl man ihn verstoßen hatte?

 

 

Und so erzählte er uns  was eines Nachts wirklich geschah...

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch auch er konnte nicht ewig unter uns weilen und so verabschiedete er sich. Doch bevor das geschah, ließ ich ihn einen kurzen Augenblick mit meiner kleinen Lunaire alleine..

 

Mit eiserner Miene versteckte ich meine Tränen als ich diese Szene sah.

 

 

 

Und so ging er nochmal von uns zurück zu seinem geliebten Lindwurm und hinterließ mir als Zeichen seiner Dankbarkeit seinen kostbaren Dragoon Helm.

 

Ich werde mit aller Kraft versuchen das Erbe der Dragoon in ehren zu halten um auch meine Liebsten zu beschützen!

 

(wobei er nicht unbedingt eins von den modischsten Accessoires gehört ^.^;)

 

Und vielen Dank an meine Freunde die mir dabei behilflich waren ^^/

 

 

 

 

 

Und hier als kleiner Leserservice:

 

 

(Javet, Eltharnio& Kazuya verlangten nach einem Shot von Hel's knackigen Popo.. fragt mich nicht warum o_o;)

< Previous 2 of 9 Next >



hosted by simpleblog.org